Corona und aktuelle Situation der Schulen

Anfrage zum Plenum des Abgeordneten Matthias Fischbach FDP

Angesichts einer steigenden Anzahl von Berichten über unterschiedlich erfolgreiche Handhabungen des digital unterstützten Lernens und deutlich gewordenen Unsicherheiten über die Verkündung von Leistungsstanderhebungen während des Unterrichtsausfalls an Bayerns Schulen und bezüglich einer möglichen Ausweitung der Maßnahmen gegen SARS-CoV-2 frage ich die Staatsregierung,wie sie die Situation mit den Leistungsstanderhebungen und die Verkündung der Ergebnisse (zum Beispiel von Schulaufgaben aus dem zweiten Halbjahr der Abschlussklassen, welche vor dem 13.03.2020 geschrieben wurden) vor dem Hintergrund der Datenschutzvorschriften per E-Mail, Messenger, Telefon oder anderen Lösungen ermöglichen möchte, welche konkreten, unterstützenden als auch verbindlichen Maßnahmen werden entsprechend der Aussagen des Kultusministers seitens des Ministeriums ergriffen, um eine Priorisierung, Koordination und Evaluation der Arbeitsaufträge durch die Klassenteams so zu gewährleisten, dass kein Schüler durch die aktuelle Situation Nachteile erfährt und inwiefern auch vor dem Hintergrund einer möglichen Ausweitung der Maßnahmen gegen die Corona-Krise, der Schülerschaft eine weiteren Leistungserhebungen vorgelagerte Vertiefungs- und Festigungswoche im regulären Unterricht nach Ende der Schulschließungen eingeräumt werden soll?