SPITZER: Kita nur mit Impfpass

14.04.2019

Nach Brandenburg will nun auch NRW eine Masern-Impfpflicht für Kita-Kinder einführen. Die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag begrüßt das und fordert: Bayern muss nachziehen. Dazu der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. med. Dominik Spitzer:

 

„Masern sind potenziell tödlich und gehören längst ausgerottet! Zwar sind die Impfquoten hierzulande im Schnitt hoch, doch die wiederholten Masern-Ausbrüche haben gezeigt, dass es regional gefährliche Impflücken gibt. Diese gilt es zu schließen. Dass NRW dem Beispiel Brandenburgs jetzt folgt und eine Masern-Impfpflicht für Kita-Kinder einführen will, ist daher richtig. Die Alleingänge der Bundesländer zeigen allerdings auch, dass Gesundheitsminister Spahn seinen Laden offenbar nicht im Griff hat. Der groß angekündigte Gesetzentwurf zur bundesweiten allgemeinen Impfpflicht lässt weiter auf sich warten. Daher sollte die bayerische Gesundheitsministerin Huml endlich ihre Skepsis gegenüber einer Impfpflicht ablegen und das Heft für Bayern selbst in die Hand nehmen. Sie darf sich nicht weiter davor scheuen, Eltern zum Impfen ihrer Kinder aufzufordern, wenn diese in soziale Einrichtungen gehen. Wer zaudert, bringt nur Menschen unnötig in Gefahr. Die Impfpflicht für Kita-Kinder in Bayern muss kommen.“