CSU übernimmt FDP-Forderung zur Abschaffung der Grunderwerbsteuer für Immobilien-Erstkäufer. KÖRBER: Was sagt Herr Söder? Wir nehmen die CSU beim Wort!

09.05.2019

Bayerns Bauminister Hans Reichhart (CSU) fordert, dass für den ersten Immobilienkauf einer Familie zur Selbstnutzung keine Grunderwerbsteuer anfällt. Dazu der baupolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag, Sebastian Körber:

„Es freut mich, dass Herr Reichhart unserer Forderung zur Abschaffung der Grunderwerbsteuer für die erste selbstgenutzte Immobilie übernimmt. Die Abschaffung war eine zentrale FDP-Forderung im Landtagswahlkampf. Die Forderung des bayerischen Bauministers ist eine politische Kehrtwende der CSU. Ich erwarte dazu jetzt auch zeitnah eine entsprechende Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten Söder. Wir jedenfalls nehmen die CSU beim Wort. Außerdem stellt sich die Frage, warum die alleinerziehende Mutter oder aber das gleichgeschlechtliche Paar mit Kind nicht von der Befreiung profitieren soll. Die Abschaffung ist richtig und wichtig, denn der Staat ist der größte Kostentreiber, wenn es um die Schaffung von Wohneigentum geht. Mit der Abschaffung der Grunderwerbsteuer für die erste selbstgenutzte Immobilie können die Kaufnebenkosten spürbar gesenkt werden, was die Anfangsfinanzierung einer Immobilie erleichtert. Für viele Menschen ist es heute leider schlicht unmöglich, Wohneigentum zu erwerben und das, obwohl Eigentum der beste Schutz vor Altersarmut ist.