SKUTELLA: Das Urteil zum Küken-Schreddern ist ein Weckruf

13.06.2019

Das Bundesverwaltungsgericht hat das Töten männlicher Küken als rechtmäßig bestätigt. Gleichzeitig betont das Gericht, dass die Tötung nur noch übergangsweise zulässig sein soll, bis Alternativen zur Verfügung stünden. Dazu der Sprecher für Umweltschutz und Landwirtschaft der FDP-Fraktion, Christoph Skutella:Das Schreddern von Küken muss rasch beendet werden. Jetzt müssen alle Kräfte gebündelt werden, damit eine marktreife Methode zur Verfügung steht, mit der das Geschlecht schon vor dem Schlüpfen bestimmt werden kann. Dabei muss auch an mittlere und kleine Betriebe gedacht werden. Zudem muss sich die Bundesregierung für eine einheitliche Regelung auf EU-Ebene einsetzen, damit es bei den Tötungen zu keiner Verlagerung auf andere EU-Staaten kommt. Das Urteil ist ein Weckruf.“