SKUTELLA zu den Tierschutzverstößen im Allgäu: Die Digitalisierung verbessert unser Leben – sorgen wir dafür, dass auch unsere Mitgeschöpfe profitieren

25.07.2019

Zur heutigen Sondersitzung des Umweltausschusses im Zusammenhang mit den Tierschutzverstößen auf einem Milchviehbetrieb im Allgäu erklärt der Sprecher der FDP-Fraktion für Landwirtschaft und Tierschutz, Christoph Skutella:

„Das vom Umweltministerium vorgelegte Maßnahmenpaket enthält gute Ansätze. Leider braucht es in Bayern immer erst einen Skandal, bevor etwas passiert. Jetzt gilt es nicht nur mehr zu machen, sondern es auch besser zu machen. Dazu müssen die Kontrollmechanismen effizienter gestaltet werden. Der Einsatz digitaler, datengestützter Technologien zur Kontrolle der Tiergesundheit wäre hier ein wichtiger Schritt. Die digitale Überwachung der Gesundheit des Einzeltieres ist längst keine Zukunftsmusik mehr, auch wenn es in den Ohren der Staatsregierung danach klingt. Die Digitalisierung verbessert unser Leben – sorgen wir dafür, dass auch unsere Mitgeschöpfe davon profitieren.“