MUTHMANN begrüßt Pläne zur Behördenverlagerung

15.01.2020

Die bayerische Staatsregierung will bis 2030 rund 3000 Behördenarbeitsplätze aus München in meist strukturschwache ländliche Regionen Bayerns verlagern. München soll ein eigener Regierungsbezirk werden. Dazu der Sprecher der FDP-Fraktion für Kommunen und Landesentwicklung Alexander Muthmann:

"Wir begrüßen die geplante Verlagerung der Behörden. Sie entspricht unseren Vorstellungen, da sie nicht mit dem Gießkannen-Prinzip erfolgt, sondern spürbare Impulse in besonders strukturschwachen Regionen bezweckt. Unserem Ziel, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern zu schaffen, kommen wir damit näher.

Mit der Verlagerung muss aber zwingend auch eine Modernisierung dieser Behörden einhergehen. Die Pläne müssen jetzt zügig und kraftvoll umgesetzt werden, um in den Regionen Wirkung zu erzielen.

Die Idee, München als achten Regierungsbezirk zu etablieren, muss man in aller Ruhe durchdenken. Auch Söder selbst will hierzu ja erst einmal die konkreten Vorschläge der Kommission abwarten."