DUIN: Grüne sind auf dem Holzweg - Bayern ist auf Gaskraft angewiesen

Die Grünen-Fraktion im Bayerischen Landtag hat heute ein Gutachten zur Energiegewinnung durch Gaskraftwerke vorgestellt. Dieses kommt zu dem Schluss, dass ein Ausbau von Gaskraftwerken nicht zum Gelingen der Energiewende beitragen wird. Dazu erklärt der energie- und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Albert Duin:

"Die Grünen befinden sich energiepolitisch wieder einmal auf dem Holzweg. Die heute vorgestellte Studie sollte zeigen, dass ein Neubau bayerischer Gaskraftwerke nicht nötig wäre. Dabei berücksichtigen die Grünen aber nicht die besonders für die bayerische Wirtschaft notwendige Grundlast. Viele unserer Wirtschaftszweige benötigen rund um die Uhr verlässliche Energiequellen. Dies lässt sich jedoch nicht mit einem zusätzlichen Ausbau an Erneuerbaren Energien erreichen, da auch in den nächsten Jahren keine größeren und industriell einsetzbaren Speichermöglichkeiten abzusehen sind. Passend dazu wird das Wort 'Grundlast' kein einziges Mal in der Studie erwähnt.

Durch den Ausstieg aus der Atom- und Kohleverstromung benötigt Bayern Gaskraft als grundlastfähige Energiequelle. Auch aus Klimaschutzgründen macht der Einsatz von Gaskraftwerken perspektivisch Sinn: Denn durch Wasserstoff, der aus überschüssigem grünem Strom erzeugt wird, können neue Gaskraftwerke klimaneutral betrieben werden. Für den zukünftigen Einsatz von Wasserstoff in unserer Energiewirtschaft ist daher der Ausbau von flexiblen Kraftwerken unvermeidlich."

 


____________________________________
Jens Bauszus
Pressesprecher

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
Maximilianeum
81627 München
089 4126 – 2699
jens.bauszus@fdpltby.de
www.fdpltby.de