FISCHBACH zur fehlenden Lernzeit: Bayern ist nicht außen vor – Schluss mit Piazolos Feigenblatt-Politik!

Eine aktuelle Studie des ifo-Institutes zeigt, dass Kinder und Jugendliche bundesweit im Schnitt täglich drei Stunden Lernzeit seit Anfang 2021 verloren haben. Dazu der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Matthias Fischbach:

"Bayern ist bei dieser Umfrage nicht außen vor. Wir müssen damit rechnen, dass bei uns ähnliche, wenn nicht sogar höhere Verluste zu beklagen sind. Kultusminister Michael Piazolo darf dieses Alarmsignal jetzt nicht in gewohnter Manier kleinreden. Vielmehr braucht es eine landesweite Lernstandserhebung, um zu erkennen, wo die Probleme liegen und wie groß sie sind. Dazu können kompetenzorientierte, digitale Diagnose-Tools die Lehrkräfte unterstützen und wertvolle Hinweise geben. Nur wenn klar ist, wo unsere Schüler stehen, kann gezielt auf Probleme reagiert werden. Piazolos Nebelkerzen- und Feigenblatt-Politik ist dazu völlig ungeeignet.

Sein Programm zum pandemiebedingten Förderbedarf ist mit 20 Millionen Euro für die über 1,6 Millionen Schülerinnen und Schüler in Bayern nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein. 12,50 Euro pro Kopf, das reicht für eine lauwarme Mahlzeit, aber nicht um unzählige Stunden verlorener Lernzeit auszugleichen. Wir brauchen keine homöopathischen Dosen, sondern echte Schulmedizin. Die FDP-Fraktion fordert deshalb die sofortige Einstellung von über 1.000 zusätzlichen Lehrkräften, die sich als 'Corona-Feuerwehr' auf die individuelle Förderung konzentrieren können.

Außerdem sollten jetzt dringend beim Distanzunterricht nachbessern. Er gehört auf eine solide Basis gestellt. Dazu liegt dem Bildungsausschuss im Landtag ein entsprechender Gesetzentwurf der FDP-Fraktion vor. Distanzunterricht muss verbindlicher und persönlicher werden. Die schwarze Wand – mit ausgeschalteten Kameras in den Videokonferenzen – steht da im Weg. Wo es die Bandbreiten zulassen, sollte es Standard werden, dass Schüler und Lehrer sich gegenseitig sehen."

Hier finden Sie:

 

____________________________________

Fabienne Rzitki
Leiterin der Pressestelle
|Pressesprecherin

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag 
Maximilianeum
81627 München
089 4126 - 2698

fabienne.rzitki@fdpltby.de
www.fdpltby.de