HAGEN: Corona-Beschlüsse sind Bankrotterklärung – Mehr Tempo statt Osterruhe

Zu den neuen Corona-Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) und der bayerischen Staatsregierung erklärt Bayerns FDP-Fraktionschef Martin Hagen:

"Die Beschlüsse sind eine herbe Enttäuschung. Nach fünfzehnstündigem Beratungsmarathon steht kein großer Wurf, sondern lediglich ein Einkaufsverbot am Gründonnerstag. Das ist angesichts der dritten Welle und der gefährlichen Mutante eine politische Bankrotterklärung. Statt einer 'Osterruhe' bräuchten wir dringend mehr Tempo – beim Impfen, beim Testen und bei der Kontaktnachverfolgung mittels App. Gerade in Schulen und am Arbeitsplatz muss zweimal wöchentlich getestet werden. Die niedergelassenen Ärzte müssen sofort und umfassend in die Impfstrategie eingebunden werden."

Pressefotos von Martin Hagen finden Sie hier.

 

____________________________________

Fabienne Rzitki
Leiterin der Pressestelle
|Pressesprecherin

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag 
Maximilianeum
81627 München
089 4126 - 2698

fabienne.rzitki@fdpltby.de
www.fdpltby.de