HAGEN warnt vor Lockdowns: Hotspot-Regel nicht mehr zeitgemäß

Ab einer Inzidenz von 1.000 gilt eine Region in Bayern als Hotspot. Dies führt nach den aktuellen Regeln automatisch zu regionalen Lockdown-Maßnahmen. Dazu erklärt Bayerns FDP-Fraktionschef Martin Hagen:

„Angesichts der Omikron-Welle werden viele Landkreise bald die Schwelle von 1.000 erreichen. Wenn die bayerische Staatsregierung die Regeln nicht anpasst, geht das halbe Land wieder in den Lockdown – das muss unbedingt verhindert werden.

Omikron ist zwar ansteckender, die Verläufe sind aber deutlich milder als bei bisherigen Virus-Varianten. Da sich zunehmend auch Geimpfte und sogar Geboosterte anstecken, werden wir einen massiven Anstieg asymptomatischer Infektionen erleben. Das rechtfertigt keine zusätzlichen Einschränkungen für Sport, Kultur und Gastronomie. Die Hotspot-Regel ist deshalb nicht mehr zeitgemäß.“

Pressefotos von Martin Hagen finden Sie hier.