Liberale aus Bayern und Rumänien fordern bessere Arbeitsbedingungen in der bayerischen Fleischindustrie

Angesichts der sich häufenden Vorfälle und der seit Jahren unbefriedigenden Arbeitsbedingungen in der bayerischen Fleischindustrie sprechen sich die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der FDP im Bayerischen Landtag Julika Sandt und der Fraktionsvorsitzende der liberalen USR-Fraktion im rumänischen Senat und stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses Radu Mihail gemeinsam für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in dieser Branche aus.

Julika Sandt: "Es ist beschämend, wie in großen Schlachtbetrieben Menschen, die unsere Lebensmittel herstellen, behandelt werden. Die Kontrollen der Schlachthöfe sind nach wie vor völlig unzureichend. In Bayern gab es bereits Infektionsherde in Landwirtschafts- und Schlachtbetrieben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es erneut passiert. Die bayerische Staatsregierung darf diesem Elend nicht länger tatenlos zuzusehen. In einem Dringlichkeitsantrag fordere ich heute im Landtag, dass regelmäßige Kontrollen vor Ort stattfinden müssen und die großen Schlachtbetriebe auch mehr Verantwortung für die Arbeits- und Unterbringungsbedingungen aller ihrer Mitarbeiter übernehmen müssen."

Radu Mihail: "Rumänische Arbeitnehmer können einen wichtigen Beitrag zu bestimmten Sektoren der deutschen Wirtschaft leisten. Die Initiative der FDP enthält Grundelemente, die wir auch in Rumänien fordern: klare Regeln und Verantwortlichkeiten kombiniert mit effizienten Kontrollen. Sie schließt sich an die von der USR in Rumänien geforderten Maßnahmen und der Entschließung des Europäischen Parlaments zum Schutz von Saisonarbeitern an. Ein gemeinsames und kohärentes Vorgehen der Behörden und Parlamentarier beider Länder auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene kann zu erheblichen Verbesserungen bei der Gewährleistung der Achtung der Arbeitnehmerrechte führen."

 


____________________________________
Jens Bauszus
Pressesprecher

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
Maximilianeum
81627 München
089 4126 – 2699
jens.bauszus@fdpltby.de
www.fdpltby.de