SANDT fordert Abschaffung der Maskenpflicht für Kinder an der frischen Luft

Pünktlich zum Tag der Kinderbetreuung am 10. Mai beginnt am Montag an den Grundschulen bis zu einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 der Wechselunterricht. Viele Kinder besuchen dann auch wieder die Nachmittags- und Hortbetreuung. Nach wie vor gilt dort auch in Außenbereichen eine Maskenpflicht. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Julika Sandt fordert, die Maskenpflicht im Freien für Kinder abzuschaffen.

"Die Kinder müssen von mittags bis zum späten Nachmittag beim Toben, Fußballspielen und Seilspringen im Freien Mund-Nasenschutz tragen. Ohne Grund. Denn die Forschungsergebnisse der Gesellschaft für Aerosolforschung sprechen eine klare Sprache: Das Corona-Virus wird im Freien nur äußerst selten übertragen und führt nie zu Cluster-Infektionen.

Ich fordere daher die zuständigen Minister Carolina Trautner und Michael Piazolo auf, den Kindern diese unnötige Zumutung hinter Schulhofmauern und auf Hortgeländen zu ersparen. Gerade der Tag der Kinderbetreuung am Montag bietet eine gute Gelegenheit, diese sinnlose Regelung abzuschaffen und den Kindern endlich wieder Bewegung im Freien ohne Maske zu ermöglichen."

Pressefotos von Julika Sandt finden Sie hier.

 

____________________________________
Jens Bauszus
Pressesprecher

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
Maximilianeum
81627 München
089 4126 – 2699
jens.bauszus@fdpltby.de
www.fdpltby.de