SPITZER: Bayern braucht eine effektive Gesamtstrategie beim Testen

Aus Sicht der FDP-Fraktion ist der Schutz vulnerabler Gruppen in Bayern noch immer unzureichend. Der Grund: In Pflegeheimen werden Personen, die zu beruflichen Zwecken die Einrichtung betreten, nicht oder nur unzureichend getestet. Dazu der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Dominik Spitzer:

"Wir brauchen endlich eine effektive bayerische Gesamtstrategie beim Testen. Hierzu müssen zwingend Schnelltests systemrelevanter Berufsgruppen zählen. Die Gefahr, dass eine Person ohne Symptome das Virus in Pflegeeinrichtungen einschleppt, ist hoch. Der Schutz der vulnerablen Gruppen muss endlich lückenlos gewährleistet sein.

Die bayerische Staatsregierung spielt hier mit der Gesundheit dieser Menschen. Seit März 2020 macht sich die FDP-Fraktion für den Schutz der vulnerablen Gruppen stark. Wieso sich die Staatsregierung hier ständig querstellt, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Es geht um Menschenleben!"

Hier finden Sie:

 

____________________________________

Fabienne Rzitki
Leiterin der Pressestelle
|Pressesprecherin

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag 
Maximilianeum
81627 München
089 4126 - 2698

fabienne.rzitki@fdpltby.de
www.fdpltby.de

 

Audio file